Autor Thema: wolfdietrich schnurre - beste geschichte meines lebens  (Gelesen 16162 mal)

Offline lebenszeichen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 240
guten tag allerseits:

Beste Geschichte meines Lebens. Anderthalb Maschinenseiten vielleicht. Autor vergessen; in der Zeitung gelesen. Zwei Schwerkranke im selben Zimmer. Einer an der Tür liegend, einer am Fenster. Nur der am Fenster kann hinaussehen. Der andere keinen größeren Wunsch, als das Fensterbett zu erhalten. Der am Fenster leidet darunter. Um den anderen zu entschädigen, erzählt er ihm täglich stundenlang, was draußen zu sehen ist, was draußen passiert. Eines Nachts bekommt er einen Erstickungsanfall. Der an der Tür könnte die Schwester rufen. Unterläßt es; denkt an das Bett. Am Morgen ist der andere tot; erstickt. Sein Fensterbett wird geräumt; der bisher an der Tür lag, erhält es. Sein Wunsch ist in Erfüllung gegangen. Gierig, erwartungsvoll wendet er das Gesicht zum Fenster. Nichts; nur eine Mauer.

wolfdietrich schnurre schreibt diesen auszug hier im "schattenfotografen". mich würde interessieren, ob irgendjemand weiß, von wem die geschichte stammt und wo man die "vollversion" finden kann. über die handlung ließe sich freilich auch diskutieren...

danke im voraus,

lebenszeichen
spring ihr doch nach! aber du hast angst, das glas zwischen dir und den anderen könnte zerbrechen. du hältst die welt für eine schaufensterauslage.